Ofensuche Mittwoch, 31.01.2007, 08:23 Uhr
Folgendes:

In der IC-Hall (Dem Gebäude für "International Collaboration" - Internationale Zusammenarbeit) findet der Japanischunterricht statt, daneben gibt es noch Aufenthaltsräume und Info-Material für ausländische Studenten.
In einem dieser Aufenthaltsräume entdeckte ich vor ein zwei Wochen eine Küchenzeile mit OFEN.

Das ist durchaus etwas besonderes. Denn es ist weit und breit der erste Ofen in ganz Japan den ich erblicken konnte. Öfen scheinen hier nicht sehr verbreitet zu sein.

Erfreut über diese Entdeckung kam ich auf die glorreiche Idee, einen Kuchen zu backen! Mit so einem Blech frischem, duftendem Apfel-Streusel Kuchen durchs Labor zu spazieren und Kostproben zu verteilen wäre doch ne prima Sache...

Da ich das Rezept nicht auswendig im Kopf hab, lies ich mir von meiner ehrenwerten Mutter eines zukommen.
Meine Recherche in japanischen Supermärkten ergab, dass es einige für einen Apfel-Streusel essenzielle Ingredienzien hier nicht käuflich zu erwerben gibt.
U.a. Hefe. (Für den Boden.)

Also sandte mit meine Mutter einen 3er Pack Trockenhefe und noch ein bisschen Vanillezucker per Post. (An dieser Stelle nochmal vielen Dank!)

Soweit, so gut.

Jetzt könnte ich ja eigentlich loslegen. Wo sind also die Fotos???
Nun, es gibt keine Fotos, weil es keinen Kuchen gibt!

Dieser Blog-Eintrag ist leider nicht die Fotoserie von meiner Kuchen-Session die er hätte sein können. Statt dessen ist dieser Eintrag eine Artikulation meiner Enttäuschung.

Man hat mir die Benutzung des Ofens untersagt!

Gott sei Dank bin ich nicht ausgerüstet mit Küchenschürze, allen Zutaten und einer Schar Begleitern in der IC-Hall eingefallen und hab losgelegt, sondern habe vorher (nur um sicher zu gehen!) nachgefragt ob ich den Ofen nutzen kann.

Zu meiner Überraschung und meinem Unverständnis lautete die Antwort: "Nein".

Nun mag man sich fragen: Was macht denn ein Ofen in einem Aufenthaltsraum für ausländische Studenten, wenn er nicht genutzt werden darf? Zumal die Nutzung aller anderen Einrichtungsgegenstände wie z.B. Mikrowelle, Herd, Wasserkocher, Kaffeemaschine, etc. erlaubt ist?
Die nette Dame mit der ich sprach konnte mir keine Begründung geben. "It's a rule."

Das mit den Regeln ist in Japan so eine Sache. Wenn irgendwer mal, warum auch immer, eine Regel eingeführt hat, egal wie unsinnig sie ist, dann wird sie hier befolgt. Es wird nicht hinterfragt. "It's a rule." Und Ausnahmen gibt es nicht.

Allerdings erfuhr ich, dass der Ofen für Parties genutzt werden kann. Also fragte ich, ob ich eine offizielle "German cake baking party" veranstalten könne. Das ging natürlich auch nicht, war ja klar...

Und nun? Jetzt sitz ich hier, mit Dr. Oetker Hefe und Bourbon Vanille Zucker ("Mit dem zarten Duft und dem feinen Geschmack der Bourbon-Vanille"), und hab doch keinen Ofen in dem ich daraus einen Kuchen machen könnte.

Ich habe noch nicht aufgegeben und werde die nächsten zwei Monate ausschau halten nach einem anderen Ofen, aber die Chancen dass ich überhaupt noch einen finde, und dann auch noch benutzen darf, sind wohl eher gering.

Wenn sich doch nochmal was ergibt, werde ich berichten.
Freizeit